Wie beten?

Wie beten?

Grundsätzlich kannst du Gott alles sagen, ihn um etwas bitten, ihm danken, ihm über die eigene Freude erzählen und ihm zujubeln; aber auch bei ihm klagen. Mit Gott kannst du reden, wie mit einem guten Freund - in der Stille, zuhause oder draussen in der Natur.

Es gibt unterschiedliche Formen des Gebets, zum Beispiel sogenannte Formelgebete, die du einmal auswendig gelernt hast und die dich mit vielen anderen Menschen auf dieser Welt verbinden (z.B. „Vater unser‟ oder „Gegrüsst seist Du, Maria‟). Oder du sagst Gott mit freien, eigenen Worten, was dich freut oder bedrückt.

 

_DSC5138

Durch die Haltung kann das Gebet verstärkt werden:

  • Stehen als Zeichen der Bereitschaft
  • Knien als Zeichen der Verehrung
  • Sitzen als Zeichen des Zuhörens oder des Ausruhens
  • gefaltete Hände
  • die Hände vor dem Gesicht
  • geöffnete Arme