ERNEUTES FLÜCHTLINGSDRAMA

ERNEUTES FLÜCHTLINGSDRAMA

„GOTT – WO HOCKST DU … “ so möchte ich am liebsten schreien. Mich stimmen diese fast täglich schlimmen Nachrichten mehr als nur traurig.

In unserm reichen Land habe ich zu essen, zu trinken, ein gutes Bett, für fast alles und jedes ist gesorgt… Dass es anderswo auf der Welt Menschen gibt, die der Lebensumstände wegen oder eben in der Hoffnung, überleben zu können, ein solches Wagnis auf dem Wasser eingehen, womöglich Schleppern ein hohes Geld dafür bezahlen, dies alles versetzt mich in Unruhe. Ich kann nicht einfach darüber hinweggehen. Ich nehme es wahr.

Ich kann mich auch nicht „nur“ mit Beten vertrösten. Vielleicht könnt ihr das alle besser. Ich bräuchte sichtbare Zeichen der Veränderung … oder lasse Andere sprechen und beten, zB. Hilde Domin:

NICHT MÜDE WERDEN
SONDERN
DEM WUNDER LEISE –
LEISE WIE EINEM VOGEL
DIE HAND HINHALTEN


Hinterlassen Sie einen Kommentar