Ausstieg als Aschenputtel

Ausstieg als Aschenputtel

Ich habe meine Großmutter über alles geliebt. Bevor sie starb, sagte sie: „Bitte, tue immer alles, damit es Deiner Mutter gut geht.“ In meinem Unbewussten hatte ich registriert, dass meine Mutter wollte, dass ich mich immer selbst verleugnete. Dass ich klein, unfähig und verfügbar war und hilflos blieb. So etwas wie ein Aschenputtel. Vor allem sollte ich finanziell abhängig sein. Damit ich immer zu Mutters Verfügung stand. Die Folge: Ich hatte alle möglichen Krankheiten. Ich konnte nicht gesund werden. Aber ich merkte erst nach ihrem Tod, wie sehr sie mich manipuliert hatte. Nun muss ich lernen, geistig, seelisch, körperlich und finanziell gesund zu werden. Ich bitte um Heilung. Ich bitte um Gebete.


Hinterlassen Sie einen Kommentar