Hilferuf

Hilferuf

Lieber Gott,
ich bemühe mich, den Satz zu akzeptieren „Wer mein Jünger sein will, verleugne sich selbst, nehme täglich sein Kreuz auf sich und folge mir nach“. Seit Langem versuche ich nun, das Kreuz meiner Krankheit zu tragen. Aber manchmal, wenn die Schmerzen so sind wie heute, wird es mir zuviel. Ich werde auch zur Belastung für meine Frau und die anderen Menschen um mich, von denen manche auch krank sind. Es fällt mir schwer, meine Schwäche zu akzeptieren. Und ich habe Angst, dass es noch schlimmer wird. Bitte hilf mir, nicht mit meinem Schicksal zu hadern und schenk mir die Gnade, meine Gebete zu erhören. Amen.


2 Kommentare

  1. Veröffentlich von Alain am 14. Januar 2019 um 19:14

    Immer wenn Du mit Dir haderst oder die Schmerzen übergross werden ,opfere Sie auf und verbinde Sie mit den Leiden Christi.
    Er hilft Dir persönlich das Kreuz zu tragen.
    Sei gesegnet.

    • Veröffentlich von Klemens am 20. Januar 2019 um 11:09

      Ganz lieben Dank für Deine Unterstützung, Alain!Leider habe ich Deinen Kommentar erst jetzt gesehen. Gott segne auch Dich!

Hinterlassen Sie einen Kommentar