Klinik (Klappe di 2ti)

Klinik (Klappe di 2ti)

Min liäbävolle, barmhärzige Papi
Jetzt bin i sit 1,5 Wuuche i de Klinik. Wohl i de Gmeinschaft mit de andere Patiente fühl i mi no immer nid würkli… Es isch immer no äs acho…
Am Mäntig het mer mini Bezugspflegerin zu öpis em grote, wo für mi mega schwierig isch umz‘setze, da i öpis mache müesst, wo i überhaupt!!! nid will. Sie meint aber, dass äs mir, wenn i da umsetze würd viel besser goh würd… Au min geistliche Begleiter und mini Therapeutin (dusse) rotet mir dezue.
Sit dem Moment bin i nur no am Träne vergüsse und es goht mer sehr, sehr schlecht… Dummerwiis (mini Meinig) han i gester au im Gruppegspröch, wo öper vo Suizidgedanke verzellt gha het, mis Muul ufgmacht und mini Problem total entblösst dargleit. Da isch sehr schlimm für mich, wel i de Lüüt nid vertraue und vor allem au wel mega viel Froge uf mi zue cho sind, me über mi gredt het (i de Gruppe) und en riese Fokus uf mi grichtet worde isch. Leider isch es Thema Suizidgedanke au im hütige Gspröch mega äs Thema gsi und es isch wieder en Fokus uf mir gsi. Im Gegensatz zu de andere Person het mir nämlich s‘mich öffne nid guet tue und es belastet mi jetzt no meh we vorher!!!

Min liäbävolle, barmhärzige Papi
– Bitte loh mi stärbä! (I sälbär dörf jo nüt defür unternäh…)
– Wenn nid, denn hilf mer mol würkli uf mich z‘luege und alli andere usz‘blende.
– Gib mir Chraft de richtig Weg z‘finde!
– Gib mir Chraft und Zueversicht, dass i die riesigi, mir unmöglich erschienendi Ufgob evtl. agoh chan.
– Hilf mir mini Panik und Ängst abz‘baue.
– Schenk mer mol es bitz richtigi Freud…
– Hilf mir a gwüsse Orte mini Maskä abz‘zieh…

Min liäbävolle, barmhärzige Papi
Ich möcht dir aber au dankä!
– Dankä für die riesigi Unterstützig dur min geistliche Begleiter!!!
– Danke für de Mailkontakt mit emene Mitglied vo dere Gebätsgmeinschaft!
– Dankä für die Lüüt wo mi im Gebät begleitet!
– Dankä fürs Chinderlache!
– Dankä für mini Bezugspflegerin!
– Dankä…

Amen


Andrea

8 Kommentare

  1. Veröffentlich von Klemens am 18. Januar 2019 um 16:50

    Liebe Andrea,
    Heute habe ich eine Glückwunschkarte bekommen von einer Freundin, die denselben Vornamen hat wie Du. Sie hat mir geschrieben, dass ich mit dem Herrn durch Krankheit zwar im Leid verbunden bin, aber auch in der Freude. Sie hat Recht. Für Dich trifft das auch zu. Ich wünsche Dir aber, dass du küntig viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeelllllllllllllllllllllllllll mehr Freude als Leid erfährst. Ich bin weit weg im Norden hier sicher ein paar hundert Kilometer entfernt von Dir, aber im Geiste bin ich bei Dir. Wenn Du sterben würdest, wäre das ein großer Verlust für die Welt. Unser liäbävoller, barmhärziger Papi hat genau Dich gewollt vor Anbeginn aller Zeit. Ich werde ihn ganz innig bitten, dass er Dir Stärke gibt. Und die richtige Freude, die Di erbittest!
    Gott schütze Dich!
    Klemens

  2. Veröffentlich von Andrea Schade am 20. Januar 2019 um 03:59

    Liebe Andrea,

    Bitte zweifle nicht an Dir und hab Dich selbst lieb.

    Auch ich heiße Andrea. Vor wenigen Tagen erinnerte mich ein lieber Freund, daran, dass Andrea die Tapfere heißt.

    Ich war bis vor kurzem in einer ähnlichen Situation und meine Dich gut zu verstehen.

    Wenn wir nicht mehr weiter wissen, sind wir auf Hilfe angewiesen. Gleichzeitig sind wir damit konfrontiert : wir hoffen, genau die Hilfe angeboten zu bekommen, wo wir Verstaendnis und Liebe erfahren … Damit wir endlich wieder Freude erleben können.
    Die Menschen um uns machen es jeder so gut er kann und jeder aus seiner Erfahrung.
    Es erscheint wie eine unerträgliche Konfrontation, dann Dinge hören zu müssen, denen wir wieder wie ohnmächtig gegenüber stehen, weil es in uns Erinnerungen weckt, die die Gefühle von Verzweiflung noch verstärken.

    Gott jedoch kennt Dich und liebt Dich – durch und durch. Er hat gehört , was Du ausdrücken wolltest. Er hat Dich verstanden, er versteht Sich. Bleibe Du und bleibe offen
    v o r a l l e m i h m gegenüber.

    Manchmal müssen wir vorübergehend kleine Kompromisse eingehen, uns etwas anpassen, um uns dann später gestaerkt entfalten zu können. Dazu brauchen wir Kraft, wo wir meinen, keine mehr zu haben. Das braucht Tapferkeit!

    Gott wird sie Dir geben, er wird Dir genau das schicken, was Du jetzt brauchst – aber vertraue.

    Es gibt gute Mittel in der Naturheilkunde, die helfen, besser zu schlafen oder etwas ausgeglichener zu sein. Es muss aber hochdosiert und regelmäßig eingenommen werden.

    In Verbundenheit wünsche ich Dir, liebe Andrea, das Beste … Und dass in Deinem Lebensgarten Blumen der Freude wieder wachsen mögen.

    Du schaffst es.

    Liebe Grüße,
    Andrea

  3. Veröffentlich von Georgina am 26. Januar 2019 um 16:24

    Liebe Andrea!
    Dein Hilfeschrei hat mich sehr berührt. Ich komme soeben aus der Anbetung. Ich gehe morgen wieder in die Anbetung. Ich werde dich mitbehmen! Kämpfe weiter! Wenn du deine Leiden Christus aufopferst und IHM erlaubst, in deiner Menschheit „weiterzuleiden“ bringst du das grösste Opfer für unseren geliebten „Pappi“ im Himmel!
    Mein leiblicher Vati sagte immer: wir sind nie so glücklich, wie wir es meinen zu sein, aber auch nie so unglücklich, wie wir uns fühlen. Das ist ein lateinisches Sprichwort.
    Ich kann mich nicht in dich hinein fühlen, da ich so etwas nicht erlebe [habe aber auch Leiden (andere) die ich aufopfere], aber ich bin in Gedanken und Gebet ganz bei bei dir!
    Kämpfe bitte weiter! Unser Lauf hier auf Erden ist, auch wenn er manchmal als unendlich lang und schmerzvoll erlebt wird, nur von kurzer Dauer – und die Krone des Sieges tragen wir in Ewigkeit für immer davon!
    In lieber Verbundenheit:
    Georgina

  4. Veröffentlich von Georgina am 17. Februar 2019 um 00:30

    Liebe Andrea!

    Wie geht es Dir seither?

    Liebe Grüsse
    Georgina

    • Veröffentlich von Andrea am 17. Februar 2019 um 07:51

      Liebi Georgina

      Sobald i gnuäg Chraft ha wird i äs drits Gebät mit em Titel „Klinik (Klappe 3) schriebe und veröffentliche. I hoff, dass i da no hüt oder denn morn schaffe…
      Dankä für dini Unterstützig!

  5. Veröffentlich von Georgina am 17. Februar 2019 um 09:14

    Liebe Andrea! Danke, dass Du geantwortet hast! Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und Gottes Segen! Ich gehe heute um 16 Uhr in die Anbetung vor der Heiligen Messe und trage Dich mit vor den Herrn! Im Herrn und im Gebet verbunden: herzliche Segensgrüsse Georgina

  6. Veröffentlich von come g am 20. Juni 2020 um 03:04

    For latest information you have to visit the web and on internet I found this
    website as a best web site for newest updates.

  7. Veröffentlich von more g am 20. Juni 2020 um 03:09

    Very good information. Lucky me I came across your blog by chance (stumbleupon).
    I’ve book-marked it for later!

Hinterlassen Sie einen Kommentar