Klinik (Klappe di Dritti)

Klinik (Klappe di Dritti)

Min liäbävolle, barmhärzige Papi
Jetzt bin i scho x Wuuche i de Klinik. Es hät viel schwäri Sache durez’mache geh… Standortgspröch, wo für mi we es mir alles an Chopf wörfe gsi isch… De Kampf d‘Psychotherapeutin z‘wechsle – ohni Erfolg… D‘Behandligsplanig…. Patientinne, wo mi mega ufreged… En Pfleger mit dem i gar nid klarchumm…
Zämägfasst: Äs isch überhaupt nid eifach…
Leider isch au mini Suizidalität no immer es riesigs Thema… No immer WILL i NID läbä… Alles isch soo schwär und dunkel… Wa mir Spass macht wird mir verbote… Was i mer usdänk um gwüssi Therapie besser z‘überstoh – wird mer au verbote…

Min liäbävolle, barmhärzige Papi
Ich dankä dir:
– für min grosse Brüäder, wo mer pro Tag öpe 3 Mails schriebt.
– für min super, geniale geistliche Begleiter, wo mi eifach IMMER unterstützt und für mi do isch.
– für mini chli Schwöster, wo mer eifach mega viel bedüütet.
– für einigi anderi Lüüt, wo mi mega träged und erträged i minere Chranked.
– für e Frau wo mit 2 chline Goldschätz au i de Klinik isch, sie schenked mer es grosses Lächeln und i dere Frau glaub i au e Fründin gfunde z‘ha.

Min liäbävolle, barmhärzige Papi
Ich möcht di au bitte:
– Hilf mir mich uf d‘Therapie iz‘loh.
– Schenk mer d‘Zuversicht, dass i emol cha glücklicher und gsund wärdä.
– Sorg du defür, dass i Medikaments überchumm, wo hälfäd.
– Schenk mir en guätä Umgang mit Kritik.
– …
– Bis du mine Vertrauenspersone und dene Mensche wo mir mega wichtig sind ganz noch und schänk ihne Chraft, Muet und Zuäversicht!
– …
– No immer möcht i di in allererster Linie bitte: Bitte, bitte beende du mis Läbä!!! (Am liäbstä idem, dass i am Morge nümm ufstoh.) oder schenk du mis Läbä öperem wo läbä WILL! Ich möchts definitiv nid!
– Bitte tröst du mini Vertrauenspersone, ganz, ganz bsunders min geistliche Begleiter und min grosse Brüäder, aber au alli andere, wo mer öpis bedüütend, wenn mis Läbä z‘Änd isch.

Min liäbävolle, barmhärzige Papi
I weiss mini Bitte sind komisch oder i spinn, aber i mein sie ganz, ganz ärnst!
Amen


Andrea

3 Kommentare

  1. Veröffentlich von Klemens am 18. Februar 2019 um 05:30

    Liebe Andrea,
    Deine Gebete werden zumindest in einer Hinsicht erhört: Unser liebevoller, barmherziger Papi ist mir ganz nah und schenkt mir Mut, Kraft und Zuversicht in Bezug auf Dich und Dein Schicksal.Ich habe heute morgen wieder für Dich gebetet und dabei die wunder-volle Schöpfung draußen im Mondschein betrachtet. Und ein paar Sterne, deren Licht hierher unterwegs war, ehe Du und ich geboren wurden. Ich glaube daran, dass ER mit Dir noch etwas Großes im Sinn hat. Und „glauben“ bedeutet für mich nicht „nicht wissen“, sondern „sicher sein, ohne dass nich es nach menschlichen Maßstäben beweisen kann“.
    Min liäbävolle, barmhärzige Papi, bitte schenke auch Andrea ganz viel Mut, Kraft und Zuversicht, die Du mir so reichlich schenkst. Lass sie erkennen, dass sie einzigartig ist und stärke sie auf dem Weg, den Du ihr nach Deinem Plan zugedacht hast.
    Amen!

  2. Veröffentlich von Ruth am 20. Februar 2019 um 13:22

    Liebe Andrea mit meinen Gedanken bin ich sehr oft bei ihnen, von Herzen wünsche ich ihnen Gottes reichen Segen, mir geht ihr Schicksal sehr nahe, da ich in meinem Umfeld auch jemanden habe, der an Angststörungen und Panikattacken leidet. Was ihr alles durchmacht, ist nicht einfach auch für die Angehörigen nicht. Ich bete für sie, das sie es irgendwann schaffen. Ich verstehe sie auch, das es ihnen oft zuviel wird, aber bestimmt kommt der Tag an dem auch sie wieder lachen können. Ich schicke ihnen ein warmes helles Licht. Was Gott mit uns allen vor hat wissen wir nicht, aber bestimmt lässt er nur das zu , was wir tragen können, das schwere übernimmt er für uns.

  3. Veröffentlich von Georgina am 24. Februar 2019 um 07:20

    Liebe Andrea!

    Danke für deine Mail! Ich bin in Gedanken und meinen Gebeten ganz bei Dir! Ich bin im Gebet täglich mit Dir zusammen vor unserem „barmhärzigen Pappi“ und tue alles, was mir möglich ist.

    Ich bin mir auch sicher das ER noch etwas Grosses mit Dir vorhat!

    Liebe Andrea! Wenn es Dir möglich ist, bitte schreibe mir eine Email auf meine private Mail-Adresse:

    g.ypsilon@gmx.ch

    Ich danke Dir und wünsche Dir viel Kraft! Du bist mutig und eine Kämpferin! Unser barmhärzige Pappi segne Dich in jeder Minute!

    In Christo bei Dir
    Georgina

Hinterlassen Sie einen Kommentar