Not / Schuld / Begrenztheit

Not / Schuld / Begrenztheit

In Zeiten grosser Not in der ganzen Welt, in Zeiten grosser Schuld in unserer Kirche und in Zeiten eigener Begrenztheit wird für mich (und vielleicht auch für andere Bittenden) dieses Lied zum Gebet:
KG Nr. 68 (Heute im Gottesdienst gesungen…)

Meine engen Grenzen, meine kurze Sicht, bringe ich vor dich. Wandle sie in Weite;
Herr, erbarme dich.

Meine ganze Ohnmacht, was mich beugt und lähmt, bringe ich vor dich. Wandle sie in Stärke;
Herr, erbarme dich.

Mein verlornes Zutraun, meine Ängstlichkeit, bringe ich vor dich. Wandle sie in Wärme;
Herr, erbarme dich.

Meine tiefe Sehnsucht nach Geborgenheit bringe ich vor dich. Wandle sie in Heimat;
Herr, erbarme dich.


Hinterlassen Sie einen Kommentar